Myoreflextherapie

Begründer der Myoreflextherapie ist Dr. med. Kurt Mosetter. Die Myoreflextherapie ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept. Auf diesem Fundament sehen wir den Menschen immer als Ganzes und als Teil seiner Umwelt. So eignet sich die Myoreflextherapie dann auch für ein breites Spektrum an Patienten und Krankheitsbildern sowie Sportlern.

Ansprechpartnerin für die Myoreflextherapie ist bei uns Ute Braunshausen

Anwendungsgebiete:

  • Schmerz
  • Kinder
  • Senioren
  • Trauma
  • Psychosomatik
  • Faszien
  • Knochen und Gelenke

Für welche Erkrankungen ist die Myoreflextherapie besonders geeignet:

  • Erkrankungen des gesamten Bereich „Bewegungsapparat“ mit Muskeln, Sehnen, Gelenken und Bändern, z.B:
    • Lumboischialgie (Hexenschuss)
    • Bandscheibenvorfall
    • Chronische Schmerzen
    • Kniefunktionsstörungen
    • Schulter-Arm-Syndrom
    • Fibromyalgie
    • Schleudertrauma
    • Funktionelle Gelenkblockaden
    • Arthrose
    • Skoliose
  • Funktionale Organstörungen
    • Funktioneller Bluthochdruck
    • Funktionelle Herzrhythmusstörungen
    • Funktionelle Atembeschwerden (Asthma)
  • Über die Verbindung der Kopfgelenke mit Ohr und Kiefer, wie z.B:
    • Migräne, Kopfschmerz, Schwindel
    • Sehstörungen
    • Tinnitus
    • Kiefergelenksstörungen
  • Psychotraumatische Belastungen, wie z.B:
    • Angst (mit Verspannungszuständen nach Unfall, Überfall, Gewalt)
    • Chronische emotionale Belastung
    • Panikattacken
    • Burnout
  • ADS/ADHS
    • Bei Kindern und Erwachsenen